242
Jahre

Bierfondue "Säntis"

Zutaten

Zutaten (für 4 Personen)

4
Stück
Knoblauchzehen
2
dl
Säntisbier
1.5
dl
Schwarzer Bär
200
g
Appenzeller-Käse Extra
200
g
Emmentaler-Käse
200
g
Friburger Vacherin
3
TL
Maisstärke
1
MSP
Natron
0.5
cl
St. Galler Klosterbräu-Bierbrand
6
Stück
Laugenbrezel
Bier-Malz aus der Pfeffermühle
Pfeffer aus der Pfeffermühle

Zubereitung

Zubereitung
Mit dem geschälten Knoblauch das Geschirr ausstreichen und in der Pfanne lassen. Den geriebenen Käse (Röstiraffel) mit dem Bier langsam erwärmen bis der Käse geschmolzen ist.

Maisstärke und wenn gewünscht Natron im Bierbrand anrühren und in das Fondue geben. Würzen mit Malz aus der Pfeffermühle und Pfeffer.

Laugenbrezel in Würfel schneiden und anstelle von Brot servieren.

Tipp
Wenn das Fondue sämiger sein sollte, nimm nur 2 TL Maizena und gebe dafür am Schluss 2 Eigelb aufschlagen mit etwas Schwarzer Bär dazu. Achtung: Nur leicht köcheln lassen.

Magst du es leicht süsslich? Nimm einen Appenzeller Biberfladen (nicht gefüllt), schneide diesen in Würfel und werwende den Biberfladen wie das Brot. 

Das passende Getränk

Das kellerfrische Säntisbier ist so charaktervoll, wie es sein Name vermittelt. Ein unfiltrierter, goldener Biergenuss, mit dezenter Hefeblume, leicht süsslichen Malz- und feinbitterer Aromahopfen-Note. Ursprünglich im Geschmack und international anerkannt. Benannt nach einem Berg, ist dieses Bier der wahrhaftige Gipfel des Genusses.

Wie alt bist du?

ALS UNABHÄNGIGE SCHWEIZER BRAUEREI TRAGEN WIR VERANTWORTUNG UND SETZEN UNS FÜR DEN 
VERANTWORTUNGSBEWUSSTEN UMGANG MIT ALKOHOLISCHEN GETRÄNKEN EIN. BITTE BESTÄTIGE DARUM,
DASS DU ÜBER 18 JAHRE ALT BIST UND DIE DATENSCHUTZERKLÄRUNG AKZEPTIERST.